Keep informed?
Subscribe for our newsletter now!

12. OMG infodays / BPMN in der Praxis

logo_informationdays_grossDüsseldorf, Darmstadt und München: Die 12. OMG information days sind durch Deutschland getourt, und für camunda war ich natürlich auch wieder dabei. Meine Mission: Die Rettung der BPMN.

Warum? Weil zuviele mit BPMN “einfach mal anfangen”, und sich dann wundern, dass das Business-IT-Alignment der Prozessmodelle nicht gelingt. Wir müssen jetzt aufpassen, dass BPMN nicht den Hype-Tod der enttäuschten Erwartungen stirbt. Die Kernmessage meines Vortrages war daher: BPMN stiftet großen Mehrwert, aber nur wenn man die Notation in ein methodisches Framework einbettet.

In seinem Blog Post bewertet Alexander Benker meinen Vortrag ganz positiv (ja, ich bin eitel 😉 ), und auch sonst gab es gutes Feedback. Ich hoffe aber vor allem, dass die Message angekommen ist, und werde mich noch öfter zu diesem Thema auslassen 🙂

Hier sind die Folien:

Already read?

Scientific performance benchmark of open source BPMN engines

Why BPMN is not enough

Decision Model and Notation (DMN) – the new Business Rules Standard. An introduction by example.

New Whitepaper: The Zero-Code BPM Myth

Leave a reply